REHA- und Gesundheitssport Geldern e.V.

Verwaltung REHA und Gesundheitssport Geldern e.V.

Hülser-Kloster-Strasse 14

47608 Geldern

Terminabsprache: termine-rehasport@geldernmed.de

Impressum / Datenschutz

Ihr gesunder Weg zu uns...

REHA und Gesundheitssport Geldern e.V.

Wir verstehen uns nicht nur als Anbieter für Rehabilitationssport, sondern als Ihr erster Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Wiederherstellung, Förderung und langfristige Erhaltung Ihrer Gesundheit. Bereits über 600 Kunden vertrauen unserer Arbeit und trainieren in über 50 verschiedenen Gruppen an unseren Standorten.

Gemeinsam mit starken Partnern, wie der GeldernMed.GmbH im GesundheitsZentrum Geldern, dem RehaZentrumGeldern und dem TherapieZentrumGeldern van Hees, die Physiotherapie, Medizinische Trainingstherapie und ein Bewegungsbad betreiben, ist es uns möglich, Ihnen ein ganzheitliches Konzept für Ihre Gesundheit an drei Standorten in Geldern und Umgebung anzubieten.

Unser Ziel ist es, dass Sie bei Rehasport nicht nur an die Ihnen verschriebenen Einheiten denken, sondern an das positive Gefühl, sich selbst und Ihrem Körper etwas nachhaltig Gutes zu tun und daran, mit dem REHA und Gesundheitssport Geldern e.V. mehr als einen Anbieter für Rehasport gefunden zu haben, sondern vielmehr einen Partner für all Ihre gesundheitlichen Fragen.

In 5 Schritten zum Rehasport:

Schritt 1 -

Fragen Sie Ihren Arzt, ob er Ihnen Rehasport verordnet und bitten Sie ihn, das Formular 56 (Rehasportverordnung) auszufüllen.

Schritt 2 -

Kommen Sie mit Ihrer Verordnung zu Ihrem Standort.

Schritt 3 -

 Lassen Sie sich von einem unserer erfahrenen REHA Trainern beraten.

Schritt 4 -

 Reichen Sie Ihre Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Freigabe ein.

Schritt 5 -

Genießen Sie mehr als Sport!

Ihr gutes Recht

Gesetzlich Versicherte haben bei medizinischer Notwendigkeit einen Anspruch auf Rehabilitationssport, als ergänzende medizinische Leistung zu einer Krankenbehandlung gemäß § 44 SGB IX. Bei der vorhergehenden oder parallelen Krankenbehandlung muss es sich nicht um eine medizinische Rehabilitationsleistung handeln. Eine allgemeine Behandlung durch Ihren Arzt ist ausreichend. Rehabilitationssport kann von ihrem Arzt so oft verordnet werden, wie die medizinische Notwendigkeit besteht (Urteil des Bundessozialgerichtes vom 17.06.2008, B 1 KR 31/07 R). Ob die medizinische Notwendigkeit besteht, beurteilt Ihr Arzt.

Falls Ihre Krankenkasse die Kostenübernahme für den Rehabilitationssport nicht zustimmt, widersprechen Sie bitte. Als Versicherter der gesetzlichen Krankenkassen haben sie einen Rechtsanspruch auf Rehasport, sofern die medizinischen Voraussetzung vorliegen (§ 43 SGB V i.V.m. § 44 SGB IX; konkretisiert durch das Urteil des Bundessozialgerichtes vom 17.06.2008, B 1 KR 31/07 R Punkt 20).

Weitergehende Informationen erhalten Sie auch bei Ihrer Krankenversicherung, zum Beispiel dem Verband der Ersatzkassen e.V.:http://www.vdek.com